Skip to main content

Höfner Gewerbeausstellung 2024 

Mit über 120 Unternehmen aus beiden Gewerbevereinen findet die diesjährige Höfner Gewerbeausstellung vom 2. bis 5. Mai auf dem Schwerziareal Freienbach statt. Handwerk und Gewerbe präsentieren sich den zu erwartenden Besucherinnen und Besuchern aus den Regionen March/Höfe, Zürichsee und Innerschwyz. Auf das Unterhaltungsprogramm an den drei Abenden der Ausstellung - Donnerstag, Freitag und Samstag dürfen Sie sich schon heute freuen. Begegnen Sie dem Glarnerland, welches als Gastregion dabeisein wird, Traditionsreich und mit Blick in die Zukunft. 

Wir freuen uns bereits auf Ihren Besuch an unserem Stand!

Euer ST Dynamics Team

Es ist wieder Zeit für die jährliche AGVS Autoshow!

Es ist endlich wieder Zeit für die AGVS Autoshow bei uns!

Wir laden Sie Ganz herzlich ein, um uns an der diesjährigen Autoshow zu besuchen. 
An neuen Modellen und neuer Technologie wird es aber bestimmt nicht mangeln und für speis und trank ist auch gesorgt.

Und zuletzt geht es an der AGVS-Autoshow vor allem um Sie. Wir  möchten unseren treuen Kunden etwas zurückgeben, Kontakte pflegen und Sie noch besser kennenlernen und eine schöne Zeit gemeinsam geniessen. 

Wir freuen uns auf Sie

Ihre ST Dynamics AG

Der M-Sport Ranger bereit für DAKAR 2024

Die Reise zur Rallye Dakar 2024 beginnt hier, wenn sich der Ford Performance und M-Sport Ranger im Januar auf die lange Reise zur Startlinie macht. Das Team freut sich auf den Beginn dieses epischen Abenteuers, bei dem es darum geht, das Ziel zu erreichen und für die Herausforderung 2025 bei einem der härtesten Rennen der Welt zu lernen.

Der brandneue Transit Courier

Der brandneue Transit Courier von Ford Pro ist der erste Transporter, der von Euro NCAP die höchstmögliche Sicherheitsauszeichnung in Platin erhalten hat - und zwar nach den strengen neuen Testprotokollen, die für 2023 eingeführt wurden. Dazu noch mit dem bis jetzt höchst gemessenen Wert: 93%. 

Stellenangebot als Serviceberater/in oder Serviceassistent/in!

Serviceberater/in oder Serviceassistent/in bei ST Dynamics AG

Bist du auf der Suche nach mehr als nur einem Job? Willst du deine Leidenschaft für Autos und Kundenservice in einem dynamischen und motivierten Team ausleben? Dann bist du bei der ST Dynamics AG genau richtig! Als offizieller Partner von Ford, Chevrolet, Cadillac, Dodge und RAM in Wollerau importieren, reparieren und individualisieren wir US-Fahrzeuge aller Art. Und das Beste daran? Wir sind ein junges, dynamisches Team und teilen nicht nur unsere Leidenschaft für Autos, sondern auch die Freude an einem gemeinsamen Feierabenddrink.

   

Aufgaben

    • Sie betreuen unsere Kunden von der Terminkoordination bis zur Fahrzeugübergabe
    • Erstellung von Kostenvoranschlägen und Angeboten
    • Überwachung und Sicherung der Servicequalität
    • Auftragsvorbereitung der Ersatzteile für die Werkstatt
    • Enge Zusammenarbeit mit dem Werkstattteam
    • Abwicklung des Tagesgeschäftes im Ersatzteil-Lager
    • Kontrollieren der eingegangenen Lieferungen und Rechnungen
    • Bestellungen beim Importeuer und bei Fremdlieferanten
    • Kommissionieren und verbuchen der eingegangenen Waren
    • Proaktiver Verkauf von Zubehör und Tuningteilen

Anforderungen

    • Ausbildung oder Erfahrung im Automobilbereich
    • Gute Kommunikations- und Kundenorientierungsfähigkeiten
    • Organisationstalent und Teamfähigkeit
    • Technisches Verständnis von Vorteil
    • Gute kaufmännische Kenntnisse
    • Gute Deutschkenntnisse
    • Gültiger Führerausweis Kat. B

Vorteile

    • Interessantes abwechslungsreiches Arbeitsumfeld
    • Eigenverantwortliches Arbeiten.
    • Familiäres Team, das auch außerhalb der Arbeit Spaß zusammen hat
    • Vergünstigungen bei Fahrzeugen, Fahrzeugteilen und Kraftstoff
    • Weiterbildungsmöglichkeiten
    • Angenehmes Arbeitsumfeld

Bewerbungsinformationen

Unser Motto lautet "your car, our passion", und wenn das auch auf dich zutrifft, dann möchten wir mehr über dich erfahren! Schick uns deine vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail und lass uns gemeinsam unsere Leidenschaft für Autos und großartigen Kundenservice leben. Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

Ford Ranger Plug-In Hybrid

· Erster Ford Ranger mit elektrifiziertem Plug-in-Hybridantrieb soll Anfang 2025 zu den Kunden rollen und mehr als 45 Kilometer emissionsfreie Mobilität ermöglichen

· Hybridantrieb wirkt sich auch auf On- und Offroad-Eigenschaften, die maximale Zuladung sowie die Qualitäten als Zugmaschine für schwere Anhänger positiv aus und bietet mehr Drehmoment als jeder andere Ford Ranger

· Dank Ford Pro Power Onboard-System lässt sich die Energie der Batterie auch für elektrische Werkzeuge oder die Stromversorgung beim Campen nutzen

KÖLN / Dunton (UK), 19. September 2023 – Ford wird erstmals eine Plug-in-Hybridversion des Ranger* anbieten. Europas Bestseller1 unter den Pick-up-Modellen präsentiert sich mit teilelektrisiertem Antrieb nochmals vielseitiger und leistungsfähiger. Die Kombination aus einem 2,3 Liter großen Ford EcoBoost-Turbobenziner, einem Elektromotor und einer Traktionsbatterie leistet mehr Drehmoment als jede andere Ranger-Variante und soll eine emissionsfreie Reichweite von mehr als 45 Kilometern2 − also auch das Befahren von Null-Emissions-Umweltzonen − ermöglichen. Damit setzt Ford seine Strategie konsequent um, auch im Pick-up-Segment ein vielfältiges Spektrum an Antriebsoptionen bereitzustellen.  

Zudem bietet der Ranger Plug-in Hybrid (PHEV) mit dem Ford Pro Power Onboard-System ganz neue Möglichkeiten für Gewerbetreibende und Freizeitabenteurer. Über Steckdosen im Innenraum und auf der Ladefläche stellt es die Energie der Traktionsbatterie auch für Elektrogeräte bereit. Dies kann auf Baustellen oder beim Zelten fernab der Zivilisation den Einsatz lauter und sperriger Stromgeneratoren überflüssig machen.

Wie schon bei den anderen Varianten der Ranger-Baureihe soll die maximal gebremste Anhängelast auch beim Plug-In Hybrid 3,5 Tonnen3 betragen. Die Produktion des allradgetriebenen Ford Ranger PHEV beginnt Ende 2024, die ersten Fahrzeuge kommen Anfang 2025 auf den Markt.

Auch beim neuen Ranger-Modell profitieren insbesondere Geschäftskunden vom Ford Pro-Ökosystem für elektrifizierte Fahrzeuge. Mit umfassenden Lade-, Software- und Servicelösungen erleichtert es den Einstieg in die Elektromobilität.

„Der Ranger mit Plug-in-Hybridantrieb unterstützt unsere Kunden und Kundinnen auf dem Weg in die elektrifizierte Zukunft“, erläutert Hans Schep, Geschäftsführer Ford Pro Europa. „Mit diesem Modell bleibt der Ranger im europäischen Pick-up-Segment an der Spitze der Entwicklung, er ist zuverlässiger und leistungsfähiger denn je.“

Für den elektrischen Betrieb bietet der Ranger PHEV seinen Nutzern und Nutzerinnen verschiedene Fahrmodi und damit eine große Flexibilität, wie und wann sie die Energie der Batterie einsetzen wollen. Außerdem ist auch die Plug-In-Hybridvariante mit dem bewährten Ranger-Allradantrieb ausgestattet und weist somit die gleiche, herausragende Geländegängigkeit auf wie die übrigen Modelle dieser Baureihe. Hierzu kommen die ebenfalls Ranger-typischen fünf On- und Offroad-Fahrprogramme sowie eine Vielzahl fortschrittlicher Sicherheits- und Assistenzsysteme.

„Unsere Kunden und Kundinnen wünschen sich ein elektrifiziertes Fahrzeug, das in puncto Leistungsfähigkeit sowie bezahlbaren Betriebskosten überzeugt, ohne die typischen Vorteile eines Pick-ups zu verwässern“, betont Schep. „Der Ford Ranger PHEV bietet sich für den Arbeitseinsatz ebenso an wie für Freizeit und Familien. Dank Hybrid-Power beeindruckt er mit hervorragenden Offroad-Eigenschaften, großer Zuladung und enormer Zugkraft für schwere Anhänger. Zeitgleich ermöglicht er auch kurze Ausflüge ohne Abgasemissionen. Und Ranger-Fahrer und -Fahrerinnen können sich mit Ford Pro Power Onboard sogar auf Baustellen oder Campingplätzen ganz einfach mit Strom versorgen.“

Die ST Dynamics AG gratuliert zum erfolgreichem Lehrabschluss!

Es freut uns sehr unserem Absolventen Yanik Kälin, zur bestandenen Abschlussprüfung gratulieren zu dürfen.

Das ganze ST Dynamics Team gratuliert dir und wir freuen uns dich weiterhin bei deiner Weiterbildung zum Automobilmechatroniker begleiten zu dürfen.

DER FORD SUPERVAN 4.2 MIT MODIFIZIERTEM ELEKTROANTRIEB UND NEUER AERODYNAMIK!

  • Ford Performance hat den vollelektrischen SuperVan 4.2 für das weltberühmte „Race to the Clouds“ auf die Anforderungen dieses extremen Bergrennens abgestimmt
  • Die Teilnehmer des Pikes Peak International Hill Climb müssen 156 Kurven und über mehr als 1.440 Höhenmeter bis zur Zielankunft auf 4.302 Meter bewältigen
  • In der diesjährigen Rennwoche vom 19. bis 25. Juni 2023 pilotiert der vierfache Pikes Peak-Sieger und aktuelle Rekordhalter und Ford-Markenbotschafter Romain Dumas den Ford SuperVan 4.2
  • Bei der Premiere des legendären Pikes Peak-Bergrennens im Jahre 1916 kämpfte sich ein Ford Model T den Berg in den Rocky Mountains hinauf

Ford Performance tritt mit dem umfassend überarbeiteten vollelektrischen Ford SuperVan 4.2 bei der 101. Ausgabe des berühmt-berüchtigten Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC) im US-Bundesstaat Colorado an. Der diesjährige Renntag ist Sonntag, 25. Juni 2023. Der Startpunkt in den Rocky Mountains, weniger als 30 Meilen von Colorado Springs entfernt, liegt bereits auf 2.862 Metern Höhe. Auf einer Renndistanz von 19,99 Kilometern (12,42 Meilen) müssen die Piloten 156 Kurven und einen Höhenunterschied von 1.440 Metern bewältigen. Die Ziel-Linie auf dem Granit-Gipfel befindet sich auf 4.302 Meter (14.115 Fuss). Am Steuer des Ford SuperVan 4.2-Demonstrators: die französische Motorsport-Legende und Ford-Markenbotschafter Romain Dumas. Dumas soll die traditionsreiche Geschichte von Ford beim PPIHC fortschreiben und möglichst einen neuen Rekord für Elektrofahrzeuge aufstellen. Es ist der achte Start des Routiniers, der dieses einzigartige Rennen gegen die Uhr bereits vier Mal gewinnen konnte.

Der SuperVan 4.2: Systemleistung von 1.400 PS, Aerodynamik-Paket und Allradantrieb

Der Ford SuperVan 4.2 für den PPIHC basiert auf dem SuperVan 4 und der wiederum auf dem vollelektrischen E-Transit. Der SuperVan 4 feierte im vergangenen Jahr beim britischen Goodwood Festival of Speed ihre Weltpremiere. Das globale Ford Performance Team und die Rallye- und Rennfahrzeugspezialisten STARD aus Österreich haben den SuperVan 4 für das extreme Pikes Peak- Bergrennen modifiziert und weiterentwickelt. Herausgekommen ist der SuperVan 4.2. Dieser Prototyp soll demonstrieren, wie leistungsfähig Elektrofahrzeuge auch im Motorsport sein können.

Die Pikes Peak-Version des SuperVan 4.2 tritt mit einem komplett neuen Aerodynamik-Paket an. Trotz der dünnen Höhenluft soll die Karosserie bei Tempo 240 km/h fast zwei Tonnen Abtrieb erzeugen. Dafür zeichnen insbesondere ein superleichter Heckflügel aus Kohlefaser und der Frontsplitter verantwortlich. Beide Elemente sorgen dafür, dass der SuperVan 4.2 die Kurvenhatz mit optimaler Bodenhaftung bewältigt. Das Fahrzeug selbst wurde gewichtsoptimiert. Leichtere Fahrwerkskomponenten verbessern darüber hinaus die Balance des Elektro-Rennwagens. Dank geschmiedeter Magnesiumräder mit Rennreifen vom Typ Pirelli P Zero, verstärkter Antriebswellen, einer Frontscheibe aus Plexiglas und einem minimalistischen Rennsport-Interieur sparten die Entwickler zusätzlich Gewicht ein.

Weitere Optimierungen betreffen den Antriebsstrang des SuperVan 4.2. Statt vier treiben nun drei 6-Phasen-Hochleistungs-Elektromotoren von STARD den Demonstrator an. Ihre Energie beziehen sie aus ebenfalls von STARD entwickelten Ultra-Hochleistungs-Batterien aus Lithium-Polymer in NMC-Technik mit Pouch-Zellen. In dieser Konfiguration erzielt der SuperVan 4.2 ein herausragendes Leistungsgewicht. Den traktionsstarken Allradantrieb behielten die Entwickler bei – ein Motor treibt die Vorderachse, zwei die Hinterachse an. Mit einer Systemleistung von mehr als 1.050 kW (1.400 PS) steht dem SuperVan 4.2 reichlich Schub zur Verfügung. Die auf eine Leistung von 600 kW ausgelegte Energie-Rückgewinnung optimiert im Rennen den Energiehaushalt.

Da die Verzögerung am Pikes Peak ebenfalls eine wichtige Rolle spielt, statteten Ford Performance und STARD den SuperVan 4.2 mit einem modifizierten Bremssystem aus, das sich unter anderem durch Carbon-Keramik-Bremsscheiben auszeichnet.

„Gemeinsam mit unseren STARD-Partnern haben wir den vollelektrische Transit SuperVan 4.2 zu einem wirklich konkurrenzfähigen Renngerät entwickelt“, erklärt Mark Rushbrook, Direktor von Ford Performance Motorsports. „Der Pikes Peak International Hill Climb bietet uns die perfekte Bühne, um die Elektroantriebs-Technologie von Ford in den Mittelpunkt zu rücken und die Leistungsfähigkeit dieses Antriebs unter sehr extremen Bedingungen zu demonstrieren.“

„Ford Performance und STARD haben intensiv an der Optimierung des SuperVan 4.2 für Pikes Peak gearbeitet – von der neuen Aerodynamik bis zum überarbeiteten Elektroantrieb“, unterstreicht Mike Norton, WRC Program Supervisor & Motorsports Regulations and Homologation bei Ford Performance. „Ich bin sicher: Es lohnt sich, die Zeiten unseres Fahrzeugs am Berg sehr genau zu beobachten.“

Ford mit langer Tradition beim legendären „Race to the Clouds“

Beim „Race to the Clouds“ – es wurde erstmals 1916 ausgetragen, um die als Touristen-Attraktion gebaute Strasse zum Pikes Peak-Gipfel US-weit bekannt zu machen –, haben in der Vergangenheit zahlreiche Ford-Fahrzeuge teilgenommen: angefangen beim Ford Model-T, das 1916 die Ziellinie nach 28 Minuten und drei Sekunden erreichte, bis hin zu Ford Mustangs der aktuellen Generation – darunter ein Mustang Shelby GT500SE, der 2022 zum Einsatz kam. Im Laufe der Pikes Peak-Jahrzehnte haben mehrere weltbekannte Fahrer am Steuer von Ford-Fahrzeugen gesessen – von Curtis Tanner und Parnelli Jones in den 1960er Jahren bis hin zum unlängst verstorbenen Ken Block, der im Rahmen von Climbkhana den Pikes Peak gestürmt hat.

Über den Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC)

Der Pikes Peak International Hill Climb ist das zweitälteste Rennen in den USA. Die Veranstaltung, zu der nur geladene Teilnehmer zugelassen sind, findet jedes Jahr am letzten Sonntag im Juni auf dem Pikes Peak – „Amerikas Berg“ (America’s Mountain) – in der Nähe von Colorado Springs, Colorado, USA, statt. In insgesamt sechs Rennklassen startet eine Vielzahl unterschiedlicher Fahrzeuge – von serienmässigen „Time-Attack“-Rennwagen bis hin zu mehr oder weniger handgefertigten Open-Wheel-Rennautos und hochmodernen „Unlimited“-Fahrzeugen.

DER NEUE FORD TOURNEO COURIER

SMART, LEISTUNGSSTARK UND MIT VIEL FREIRAUM FÜR ABENTEUER

Maximale Flexibilität: Im neuen Ford Tourneo Courier können Sie im Handumdrehen zwischen zwei oder fünf Sitzplätzen wechseln. So passt auch das sperrige Gepäck fürs lange Wochenende mühelos hinein. Ob Sie sich für einen der kraftvollen EcoBoost-Benzinmotoren oder für den vollelektrischen Antrieb entscheiden: Sie erhalten in jedem Fall ein Fahrzeug für alle Anforderungen – mit fortschrittlicher Konnektivität, viel Fahrspass und einem markanten SUV-Look

Platz

Der neue Ford Tourneo Courier setzt im Pkw-Bereich neue Massstäbe, indem er ein ausserordentlich grosszügiges Platzangebot mit kompakten Aussenmassen vereint. Der Innenraum wirkt einladend und ist betont übersichtlich gestaltet. Und dank der vielseitigen, wickelbaren Rücksitze sowie zahlreichen Verstauungsmöglichkeiten müssen Sie bei Ihren Ausflügen ins Freie auf nichts verzichten, sondern können alles mitnehmen.

Komfort

Der neue Ford Tourneo Courier besticht durch hohen Komfort, jede Menge Platz und eine Vielzahl unterschiedlicher Konfigurations-Möglichkeiten. Die wickelbaren Rücksitze lassen sich leicht lösen, um bis zu 2,4 m3 Gepäckraumvolumen im 2-Sitzer-Modus freizugeben – mehr als genug Platz für ein Wochenende voller Abenteuer. Ansonsten bietet der neue Ford Tourneo Courier bis zu fünf Passagieren bequemen Komfort. Perfekt für den Alltag oder für spannende Ausflüge mit Freunden.

Konnektivität

Der neue Ford Tourneo Courier verfügt über Ford SYN 4 mit einem 8-Zoll-Touchscreen und ist serienmässig mit einem FordPass Connect-Modem ausgestattet. So können Sie auf zahlreiche smarte Funktionen zugreifen, indem Sie Ihr Smartphone über die FordPass App mit dem Fahrzeug verbinden – beispielsweise Lokalisierung, Fahrzeugstatus, Kraftstoffstand sowie Fernverriegelung und -entriegelung.

Vollelektrisch

100 kW (136 PS) E-Motor
11 kW AC-Charger
100 kW DC-Schnell-Laden
Bis zu 750kg max. Anhängelast

EcoBoost

1,0Liter-Benzinmotor
92 kW (125 PS) 6-Gang-Schaltgetriebe
7-Gang-Automatikgetriebe
Bis zu 1000kg max. Anhängelast

DER NEUE VOLLELEKTRISCHE FORD EXPLORER

  • Der neue Explorer Crossover weist den Weg für eine neue Welle mutiger, ikonischer Elektrofahrzeuge, die von Fords amerikanischen Wurzeln durchdrungen und für Europa entwickelt wurden
  • Der vollelektrische Explorer bietet ein herausragendes digitales Erlebnis mit einem voll ausgestatteten Infotainmentsystem, einem beweglichen 15-Zoll-Bildschirm, drahtloser App-Integration und fortschrittlicher Fahrerassistenz
  • Der clevere Innenraum des Explorer ist auf Abenteuer vorbereitet und bietet viel Platz, ein privates Schließfach und eine 17-Liter-Mittelkonsole, die Platz für große Gegenstände wie einen Laptop bietet
  • Der Explorer wird Straßenfahrten mit Leichtigkeit bewältigen und in 25 Minuten von 10 auf 80 Prozent aufladen. Features für zusätzlichen Komfort reichen vom assistierten Spurwechsel bis zum Massage-Fahrersitz
  • Ab heute können Kunden virtuelle Testfahrten mit dem elektrischen Explorer durch eine Reihe unerschrockener Fahrumgebungen von ihrem Desktop- oder Mobilgerät aus erleben

KÖLN, Deutschland, 21. März 2023 – Ford hat den neuen vollelektrischen Explorer vorgestellt – ein mutiges neues Elektrofahrzeug, das deutsche Ingenieurskunst mit markantem amerikanischem Stil verbindet.

Der Explorer ist das erste in einer Welle innovativer neuer Elektrofahrzeuge von Ford und ebnet den Weg für eine vollständige Neuerfindung der Marke Ford in Europa. Der mittelgroße Crossover bietet fünf Sitzplätze in zwei Reihen und ist voll ausgestattet, um Familien auf den Weg ins Abenteuer zu bringen.

Der vollelektrische Explorer wurde in Deutschland entwickelt und gebaut und bietet ein herausragendes digitales Erlebnis, das Fahrern und Passagieren hilft, in Verbindung zu bleiben und sich unterwegs wohl zu fühlen. Zu den Merkmalen gehören ein übergroßer beweglicher SYNC Move -Touchscreen und ein vollständig vernetztes Infotainmentsystem mit auf den Innenraum abgestimmtem Audio, drahtloser App-Integration und fortschrittlicher Fahrerassistenztechnologie. 

Abenteuertaugliches Design und Stauraum von etwa 470 Litern im Fünfsitzer-Modus machen Fords neuestes Elektrofahrzeug ideal für die Erkundung der Stadt und darüber hinaus. Die 17-Liter-Konsole zwischen Fahrer und Beifahrer bietet Platz für einen 15-Zoll-Laptop, in Kombination mit einem privaten Schließfach und frei zugänglichem Kofferraum setzt Fords vollelektrischer Explorer neue Maßstäbe.

Das futuristische Außendesign wird von einem hochmodernen Innenraum mit hochwertigen Materialien und Merkmalen wie geformten sportlichen Sitzen und einer raffinierten Soundbar ergänzt, die eher für revolutionäre Konzeptautos als für Familienfahrzeuge typisch ist. All dies kommt zusammen mit der Möglichkeit, in nur 25 Minuten schnell von 10 auf 80 Prozent aufzuladen und bis zum nächsten Jahr auf 500.000 Ladepunkte in ganz Europa zuzugreifen.

„Explorer ist ein Wegbereiter für eine neue Generation aufregender Ford-Elektrofahrzeuge. Durchdrungen von unseren amerikanischen Wurzeln, aber in Köln für unsere Kunden in Europa gebaut, ist es bereit für die großen Abenteuer und vollgepackt mit allem, was unsere Kunden für ihre täglichen Fahrten benötigen“, sagte Martin Sander, General Manager, Ford Model e, Europa.

Stylisch, smart und reisetauglich

An der Spitze von Fords Elektrofahrzeug-Ladestation ist der neue vollelektrische Explorer das erste Elektrofahrzeug des Unternehmens, das im neuen Ford Cologne EV Center in Deutschland in großem Maßstab gebaut wird. Ford in Europa hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 ein vollelektrisches Portfolio an Pkw anzubieten.

Ein aerodynamisches Äußeres fängt den Geist und den selbstbewussten Stil von Fords legendärem amerikanischen SUV für eine neue elektrische Ära ein, der auch durch ein mutiges „Schild“-Design anstelle eines traditionellen Kühlergrills definiert wird.

Das Infotainmentsystem SYNC Move des Explorer hält nicht nur die Insassen in Verbindung, sondern verfügt auch über einen beweglichen 15-Zoll-Touchscreen, der sich stufenlos nach oben und unten verschieben lässt, um sich dem Fahrer anzupassen, und einen privaten Stauraum für Wertsachen verbirgt. Ein Fach für zwei große Smartphones ist standardmäßig mit einem drahtlosen Geräteladegerät ausgestattet und SYNC Move bietet drahtlose Kompatibilität mit Android Auto und Apple CarPlay.

Das Aufladen kann schnell und einfach sein, egal ob unterwegs oder zu Hause. Explorer kann helfen, die bequemsten Boxenstopps auf der Straße zu finden. Das Aufladen zu Hause kann geplant werden, um, wo verfügbar, günstigeren Strom zu verwenden und eine volle Batterie und eine vorgewärmte Kabine für frühe Starts bereitzustellen.

Der Explorer ist als Hinterrad- und Allradantriebsvariante erhältlich und bietet eine Reihe von Funktionen, um sicherzustellen, dass Fahrer und Passagiere am Zielort so erfrischt und startklar sind, wie wenn sie losfahren. Zur komfortsteigernden Standardausstattung gehören beheizbare Vordersitze und Lenkrad, ein massierender Fahrersitz und eine Klimatisierung, die es Fahrer und Beifahrer erlaubt, ihre eigene Temperatur zu wählen. Sogar die Rückkehr zum Crossover wird durch den standardmäßigen schlüssellosen Zugang und eine verfügbare berührungslose Heckklappe erleichtert, sodass Besitzer mit einer einfachen Trittbewegung unter der hinteren Stoßstange auf den Kofferraum zugreifen können, wenn ihre Arme mit Sportausrüstung gefüllt sind.

Zu den fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen gehören, zum ersten Mal bei einem Ford in Europa, der Assisted Lane Change für einen reibungslosen und sicheren Spurwechsel auf Knopfdruck und der Clear Exit Assist, der vor sich nähernden Radfahrern warnt, bevor er die Türen in besetztem Zustand öffnet Stadtzentren.

Abenteuer aus dem wahren Leben

Um die Fähigkeiten des Explorers zu demonstrieren, hat sich Ford mit dem Travel Adventure Influencer Lexie Alford – Millionen bekannt als Lexie Limitless und der jüngste Mensch, der jedes Land der Welt bereist hat – für eine globale Expedition im neuen vollelektrischen Explorer zusammengetan. Inspiriert von der ursprünglichen Entdeckerin Aloha Wanderwell, die vor 100 Jahren mit einer von Ford gesponserten Weltumrundung in einem Model T einen Rekord aufstellte, wird Lexie Ende dieses Jahres eine neue Weltumrundung leiten.

Kunden können ab heute auch virtuelle elektrische Explorer-Testfahrten durch eine Reihe von unerschrockenen Fahrumgebungen von ihrem Desktop oder Mobilgerät aus erleben.

Erhältlich in zwei hochspezifizierten Versionen – Explorer und Explorer Premium – kann der neue vollelektrische Explorer noch in diesem Jahr zu einem Preis von voraussichtlich weniger als 45´000 CHF bestellt werden. Reservierungen sind jetzt auf den offiziellen Ford-Websites in ganz Europa möglich.

DIE NEUE GENERATION DES  FORD RANGER RAPTOR

Machen Sie sich für den komplett neuen Ford Ranger Raptor bereit: Der ultimative Off-Road-Pickup von Ford Performance in Europa.

Ford Ranger Modelle sind für ihre Robustheit bekannt. Und der komplett neue Raptor der nächsten Generation ist der bislang widerstandfähigste seiner Art. Er ist mit einem V6 EcoBoost-Zwillings-Benzinmotor mit Turbolader, einer hervorragenden Aufhängung mit Fox-Stossdämpfern und einem „Baja“-Fahrmodus ausgestattet. Bei diesem Fahrzeug dreht sich alles um Leistung.

Der Ford Ranger Raptor ist mit zwei leistungsstarken Motoren erhältlich: der komplett neue 3 Liter V6 EcoBoost-Zwillings-Benzinmotor mit Turbolader und der Bi-Turbo 2,0 Liter EcoBlue-Dieselmotor. Die Motoren bieten jeweils ein sportliches Ansprechverhalten und immense Kraftreserven, um jede Herausforderung zu meistern.

Dank des Baja-Modus passt der neue Ford Ranger Raptor die Fahrzeugeinstellungen sofort an die Anforderungen für hohe Geschwindigkeiten im Gelände an.

Der neue Ford Ranger Raptor ist das ultimative Geländefahrzeug. Seine aussergewöhnlichen Fox-Stossdämpfer sorgen dafür, dass das Aufhängungssystem nahezu alles absorbieren kann.

Der Innenraum des neuen Raptors erhält ein umfassendes Update, einschliesslich einer neuen digitalen Fahrerschnittstelle und einer markanten Innenverkleidung, die mit dem Raptor-Logo verziert ist.

Ein Ultimativer Supersportwagen:
Der neue Ford GT Mk IV

  • Zum Abschied der Baureihe präsentieren Ford Performance und Multimatic den neuen Ford GT Mk IV – und damit den extremsten Ford GT aller Zeiten
  • Der Supersportwagen verfügt über einen speziell entwickelten Twin-Turbo-EcoBoost-Motor mit einer Leistung von mehr als 800 PS, ein Renngetriebe sowie über eine verlängerte Kohlefaser-Karosserie und ein Adaptive Spool Valve-Federungssystem von Multimatic
  • Die Stückzahl des neuen Ford GT MK IV ist streng auf 67 handgefertigte Exemplare limitiert. Diese Zahl ehrt den ursprünglichen GT40 Mk IV-Rennwagen von 1967. Der Bestellprozess für das hochexklusive Fahrzeug beginnt in Kürze

 

WALLISELLEN/DEARBORN, Michigan, USA, 12. Dezember 2022 – Der neue Ford GT Mk IV von Ford Performance und Multimatic repräsentiert den ultimativen Ford GT und er ist zugleich das extremste Modell dieser Baureihe, das jemals hergestellt wurde. Es handelt sich um einen radikal fortschrittlichen Supersportwagen, der mit seiner einzigartigen Karosserie, seinem Antriebsstrang und seinem Fahrwerk maximale Leistung bietet. Der neue Ford GT Mk IV verfügt über einen Twin-Turbo-EcoBoost-Motor, ein Renngetriebe, ein aerodynamisches Aussendesign und ein Chassis mit längerem Radstand für ein besseres Handling auf der Rennstrecke.

„Der ursprüngliche GT40 Mk IV von 1967 hat mit seiner Kompromisslosigkeit und seiner Kraft seinerzeit Rennsportgeschichte geschrieben. Genau an dieser Leistungsfokussierung orientiert sich neue Ford GT Mk IV“, sagte Mark Rushbrook, Global Director, Ford Performance Motorsports. „Mit einem noch höheren technologischen Niveau, einem satten Zugewinn an Motorleistung sowie einer völlig neuen Kohlefaser-Karosserie ist der Mk IV der ultimative Abschied des Supersportwagens der dritten Generation“.

Der neue Ford GT Mk IV versteht sich als Reminiszenz an das Jahr 1967, in dem der ursprüngliche GT40 bei den 24 Stunden von Le Mans einen spektakulären und weltweit beachteten Sieg errang. Vor diesem historischen Hintergrund werden nur 67 der hochexklusiven Supersportwagen im kanadischen Multimatic-Werk in Ontario von Hand produziert werden.

Der Bestellprozess für das 1,7 Millionen US-Dollar teure Editionsmodell startet in Kürze. Im ersten Quartal 2023 soll die Bestätigung für ausgewählte Kunden erfolgen, die sich ab dem späten Frühjahr 2023 auf die beginnende Auslieferung freuen können.

„Unser Auftrag war es, eine ganz besondere Abschiedsversion des Ford GT zu entwickeln. Der Mk IV ist nun das ultimative Ergebnis“, sagte Larry Holt, Executive Vice President, Multimatic Special Vehicle Operations Group. „Ein leistungsstarker Motor, ein reinrassiges Renngetriebe, ein gestreckter Radstand und eine wirklich radikale Karosserie haben zu einem beispiellosen Performance-Niveau geführt. Wir sind stolz darauf, von Anfang an Teil des GT der dritten Generation gewesen zu sein und betrachten dieses aussergewöhnliche Fahrzeug als ein bedeutendes Kapitel in der Unternehmensgeschichte von Multimatic“.

 

Der Ford GT Mk IV steht für eine Geschichte technologischer Fortschritte

Aufbauend auf dem triumphalen 1-2-3-Finish des Ford GT40 Mk II von 1966 in Le Mans überarbeitete das Entwicklungsteam von Ford damals das Rennauto und fügte modernste Technologie hinzu, um den 1967er Ford GT Mk IV zu konstruieren. Basierend auf materialwissenschaftlichen Erkenntnissen entwickelten die Ford-Ingenieure und Kar Kraft gemeinsam ein neues Leichtbau-Chassis aus geklebter Waben-Aluminiumkonstruktion mit einer besonders aerodynamischen Karosserieform. In Kombination mit dem legendären 427 Ford V8-Motor mit sieben Litern Hubraum und einem speziellen Getriebe mit eigenem Kühlsystem, das die Motorleistung auf die Hinterräder übertrug, war der Ford GT Mk IV von 1967 insgesamt 9 Zoll länger als sein Vorgänger und konnte seine Stärken bei internationale Langstreckenrennen erfolgreich ausspielen.

Der neue Ford Mustang!

Die legendäre Mustang-Baureihe startet neu durch: Ford präsentiert die siebte Generation des berühmten Pony-Cars. Die jüngste Auflage des meistverkauften Sportwagens der Welt geht erneut als Coupé und Cabriolet an den Start und wird voraussichtlich ab Spätsommer 2023 auch in der Schweiz bestellbar sein. Zu den markantesten Merkmalen zählen ein neu gestaltetes, rein digitales Cockpit, ein weiter verbesserter V8-Motor und ein nochmals schärferes Design. Das Ergebnis: ein echter Mustang, der seine Vorgänger in puncto Performance und Fahrspass übertreffen wird.

  • Komplett neu entwickelte, nunmehr siebte Generation der Sportwagen-Ikone tritt wieder als Coupé und Cabriolet an

  • Scharfes Design trifft auf beeindruckende Performance und eine weiter verbesserte Leistungsfähigkeit für den genussvollen Abstecher auf die Rundstrecke

  • Digitales, klar auf den Fahrer ausgerichtetes Cockpit begeistert mit adaptierbarem Doppel-Display, SYNC 4-Konnektivität und Over The Air-Updates

  • Basismodell für den internationalen Motorsport: Mustang Dark Horse mit Rennfahrwerk, effizienter Aerodynamik und stärkerem V8-Motor für den Wettbewerbseinsatz

Athletische Performance eines durchtrainierten Sportlers

Mit dem Coupé und Cabriolet erreichen die sportlichen Attribute des neuen Mustang ein noch höheres Niveau. Grund dafür sind die weiter verbesserten mechanischen Bauteilen, leistungsfähigere Software-Programme und gezielte Tuning-Massnahmen sowie ein neuer Achtzylinder-V-Motor mit 5,0 Litern Hubraum. Er entstammt der neuen Generation IV-Familie von Ford und begeistert mit einem sehr direkten Ansprechverhalten und schierer Kraft.

 

„Der neue Mustang fährt sich sportlicher und überzeugender denn je“, verspricht Ed Krenz, Chefkonstrukteur der siebten Mustang-Generation. „Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Ikone mit manuellem Schalt- oder Automatikgetriebe antritt: Dank seiner „Drive Mode“-Technologie in Verbindung mit der elektronischen Steuerung des Motors, des Fahrwerks und der Lenkung können wir dem Fahrer jetzt überall die perfekte Performance bieten – auf seiner Lieblingslandstrasse ebenso wie auf der Rundstrecke seiner Wahl.“

 

Der neu entwickelte Mustang GT zeichnet sich durch ein neues Ansaugsystem mit doppelten Lufteinlässen und doppelten Drosselklappen aus. Sie erhöhen den Luftdurchsatz und reduzieren Ansaugverluste. Das moderne „Drive Mode“-System deckt die unterschiedlichsten Einsatzbedingungen ab. Hierfür gibt es bis zu sechs interaktive, individuell anpassbare Fahrprogramme: Normal, Sport, Glatt, Drag (Schnellstart) und Rennstrecke sowie einen frei konfigurierbaren Modus mit mehreren Profilen, die der Fahrer nach seinen persönlichen Vorstellungen abstimmen kann. Mit der Auswahl des Fahrprogramms erscheint auf der digitalen Instrumententafel das entsprechende Grafik-Symbol.

 

Ein sehr direkt ausgelegtes, besonders steifes und reibungsarmes Lenksystem bietet dem Fahrer unmittelbare Rückmeldungen. Auch die kürzere Lenkübersetzung sorgt für ein sportliches Ansprechen auf Lenkbefehle, was die Kurvendynamik des neuen Mustang positiv beeinflusst.

 

Eine automatische Drehzahlanpassung, die bei Gangwechseln das maximale Drehmoment nicht absinken lässt, gehört beim Mustang GT mit 6-Gang-Schaltgetriebe zur Serienausstattung. Ausser dem manuellen Getriebe bietet Ford für die nächste Mustang-Generation auch wieder eine 10-Gang-Automatik an.

 

Zum serienmässigen Performance-Paket gehören 19 Zoll grosse Leichtmetallräder, eine Differenzialsperre an der Hinterachse für die optimale Traktion beim Herausbeschleunigen aus Kurven, eine Bremsanlage des Rennsportspezialisten Brembo und ein aktives Klappensystem für die Auspuffanlage. Dieses ist einstellbar und liefert je nach Fahrsituation den passenden Sound für das ganz persönliche Roadmovie. Optional steht darüber hinaus auch das MagneRide-Fahrwerk zur Verfügung. Anhand von Sensor-Informationen passt es die Charakteristik der Stossdämpfer in Millisekunden-Intervallen über ein Hydrauliköl mit elektronisch beeinflussbarer Viskosität den Strassenbedingungen an.

Ford Europa: Ab 2030 vollelektrisch?

  • Ford unternimmt den nächsten Schritt in seiner Transformation und wählt das Werk in Valencia als das am besten positionierte Werk für die Produktion von Fahrzeugen auf Basis einer Ford Elektro-Fahrzeugarchitektur der nächsten Generation aus
  • Ford bekräftigt sein Engagement in Deutschland mit einer Investition von zwei Milliarden US-Dollar in ein hochmodernes Zentrum für Elektro-Fahrzeuge in Köln, das Ende 2023 die Produktion aufnehmen wird
  • Entscheidung unterstützt das Ziel von Ford, bis 2035 für alle Fahrzeugverkäufe in Europa null Emissionen und CO2-Neutralität in allen europäischen Standorten, der Logistik und bei seinen Zulieferern zu erreichen

KÖLN, 22. Juni 2022 – Ford in Europa kündigt heute einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung einer vollelektrischen Zukunft an und bestätigt, dass das Werk in Valencia, Spanien, als bevorzugter Standort für die Montage von Fahrzeugen ausgewählt wurde, die auf einer Ford Elektro-Fahrzeugarchitektur der nächsten Generation basieren werden. Vorbehaltlich der entsprechenden Produktentscheidung könnte das Werk in Valencia später im Jahrzehnt neue, elektrische und vernetzte Fahrzeuge produzieren.

Gleichzeitig treibt Ford auch die mit einer Investition von zwei Milliarden Dollar unterstützte Transformation seines Werkes in Köln weiter voran. Im Kölner Electrification Center startet ab 2023 die erste Produktion von Elektro-Pkw von Ford in Europa. Die europäische Strategie von Ford umfasst ein herausragendes Angebot von Elektro-Fahrzeugen, inklusive einer batterie-elektrischen Version des beliebten Ford Puma, sowie den Ausbau seiner Marktführerschaft im Segment der leichten Nutzfahrzeuge mit elektrifizierten Ford Pro-Modellen und vernetzten Dienstleistungen. Ab 2026 will Ford in Europa jährlich 600.000 Elektrofahrzeuge verkaufen.

„Wir haben uns verpflichtet, im Rahmen unseres Ford+-Plans ein dynamisches und nachhaltiges Geschäft in Europa aufzubauen. Dies erfordert Konzentration und harte Entscheidungen“, sagt Jim Farley, Präsident und CEO von Ford. „Die europäische Automobilindustrie ist extrem wettbewerbsfähig, und um zu wachsen und erfolgreich zu sein, können wir uns nicht mit weniger als großartigen Produkten, einem herausragenden Kundenerlebnis, ultraschlanken Abläufen und einem talentierten und motivierten Team zufriedengeben.“

Der Absatz von Elektro-Fahrzeugen in Europa wächst weiterhin rasant (plus 65 Prozent auf 2,3 Millionen Fahrzeuge in 2021), und das Europäische Parlament hat Anfang dieses Monats entschieden, ab 2035 nur noch den Verkauf von batterie-elektrischen Pkw und Transportern zuzulassen.

„Wir beschleunigen unsere Transformation in Europa, überdenken, wie wir unser Geschäft betreiben, und bauen eine Zukunft auf, in der fantastische Fahrzeuge und ein unermüdlicher Fokus auf das Kundenerlebnis Hand in Hand mit dem Schutz unseres Planeten gehen“, sagt Stuart Rowley, Chair, Ford of Europe und Chief Transformation & Quality Officer, Ford Motor Company.

Die Einführung unserer komplett neuen Elektro-Fahrzeugarchitektur in Valencia wird uns dabei helfen, ein profitables Geschäft in Europa aufzubauen und qualifizierte Arbeitsplätze zu sichern. Sie wird außerdem das Angebot vernetzter, elektrischer Ford Premium- und Performancefahrzeuge erweitern, um die Nachfrage unserer europäischen Kunden bedienen zu können.

Die heute bekannt gegebene Entscheidung ist das Ergebnis umfassender Konsultationen mit den Teams in Valencia, Spanien, und Saarlouis, Deutschland. Das Ford-Werk in Saarlouis wird weiterhin den Ford Focus produzieren. Gleichzeitig wird Ford Optionen für zukünftige Konzepte für diesen Standort evaluieren.

Ford bekräftigt sein Bekenntnis zum Standort Deutschland

Ford bekräftigte heute auch sein Bekenntnis zum Standort Deutschland als Hauptsitz seines europäischen Model-e-Geschäftsbereiches und Standort seiner ersten Produktionsstätte von Elektro-Fahrzeugen in Europa. Das hochmoderne Cologne Electrification Center wird Ende 2023 die Produktion aufnehmen.

„Ford tätigt hohe Investitionen für die Fertigung von Elektro-Fahrzeugen in Deutschland, und wir fühlen uns Deutschland als dem Land unserer Europazentrale besonders verpflichtet“, sagt Rowley. „Wir freuen uns darauf, diese Projekte mit unseren Partnern in Deutschland und in der gesamten Region voranzutreiben. Für unsere neuen Fahrzeuggenerationen in Europa brauchen wir überragende Produktdesigns, modernste Fahrzeugtechnik und Fertigungstechnologien, eine optimierte Beschaffung und die Weiterentwicklung unserer Werke, um sie vollständig auf eine elektrifizierte Zukunft auszurichten.“

Die Architektur der nächsten Fahrzeuggeneration ist für die vollelektrische Zukunft von Ford in Europa entscheidend

Die Architektur der nächsten Fahrzeuggeneration ist ein entscheidender Schritt in der Transformation von Ford in Europa in eine vollelektrische Zukunft. Sie ist bedeutsam, um ein florierendes Geschäft aufzubauen und gleichzeitig einen positiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten und die Emissionen im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen zu reduzieren.

Fords Pläne für eine vollelektrische Zukunft in Europa unterstützen das globale Ziel, ab 2026 jährlich über zwei Millionen Elektrofahrzeuge zu fertigen und eine unternehmensbereinigte EBIT-Marge von zehn Prozent zu erreichen.

Kerenzerbergrennen - Von Joe Niederberger

DIE E-RAY C8, ALLERERSTE HYBRID CORVETTE!

Seit Anfang 2020 ist die Corvette C8 in der achten Generation am Start. Als wäre die Verwandlung zum Mittelmotor-Sportwagen nicht schon genug, so wird es ab 2023 die C8 auch noch als Hybrid-Supersportwagen geben. Aber auch dieses Modell ist nur ein weiterer Schritt hin zur komplett elektrischen Corvette. Einen ersten offiziellen Blick auf die offiziell noch namenlose Hybrid-Corvette gewährt Chevrolet mit einem kurzen Teaservideo.

E-Ray C8 Teaser-Video

In Sachen Namensgebung gibt es jedoch schon einen ersten Hinweis. GM hat sich bereits den Namen "E-Ray" schützen lassen, passend zum traditionsreichen Beinamen Stingray. Wie bei diesem Modell arbeitet auch in der E-Ray der 6,2 Liter große V8-LT2-Motor, der 495 PS entwickelt. Im Zusammenspiel mit einer elektrischen Vorderachse mit zwei E-Motoren sowie einem weiteren E-Motor im Getriebe soll die Corvette E-Ray auf eine Systemleistung von 650 PS kommen. Das System der elektrischen Vorderachse in Verbindung mit einem Mittelmotor ist vom Ferrari SF90 bekannt, bei dem zwei E-Motoren die Vorderachse antreiben und eine weitere E-Maschine zwischen V8 und Getriebe platziert ist.

DIE CORVETTE C8 Z06!

Als wäre ein komplett neues Fahrzeugkonzept nicht Revolution genug, bringt Chevrolet seine C8 nun als hoch performante Z06 auf den Markt. Doch dabei begnügt man sich nicht einfach nur mit mehr Leistung: Die US-Entwickler nehmen im Grunde jede Stellschraube in die Hand, die sie zu fassen bekommen. Speziell angemischte Track-­Reifen, Voll­ Carbon Felgen, viel Aerodynamik und vor allem: ein komplett neu entwickelter High-­Performance­-Motor mit 5,5 Liter Hubraum und Flat­-Plane­-Kurbelwelle aus dem Rennsport.

Die C8.R, mit der Corvette 2021 die IMSA-­Serie abgeräumt hatte und in Le Mans nur knapp hinter dem Sieger auf Rang zwei der GTE-­Pro­Kategorie eingelaufen war, ist quasi die Wurzel allen Übels. Fahrwerksgeometrie, Abtrieb und jenes kunstvolle Triebwerk – die Erkenntnisse aus dem Rennsport gingen direkt über in die Serie.

DER NEUE FORD E-TRANSIT 2024!

Ford Pro hat heute den neuen, vollelektrischen E-Transit Custom vorgestellt, der in der zweiten Jahreshälfte 2023 in Produktion gehen wird. Damit kündigt Ford Pro den nächsten wichtigen Schritt auf dem Weg in die Elektrifizierung seiner Nutzfahrzeuge an. Der rein batterie-elektrisch angetriebene E-Transit Custom sowie sein ebenfalls vollelektrisches Pendant E-Tourneo Custom sind die ersten beiden von insgesamt vier vollelektrischen Nutzfahrzeugmodellen, die Ford Pro bis 2024 in Europa auf den Markt bringen wird. Im wichtigen Segment der 1-Tonnen-Nutzlastklasse sollen der E-Transit Custom / E-Tourneo Custom gewerblichen Kunden den Umstieg auf elektrifizierte Nutzfahrzeuge erleichtern. Bereits seit März dieses Jahres läuft der Ford E-Transit vom Band, ein leichtes Nutzfahrzeug im 2-Tonnen-Nutzlastsegment. Einzelheiten zum neuen E-Transit Custom veröffentlicht Ford im Zusammenhang mit der IAA Transportation (September 2022).

Dies ist der Link auf ein entsprechendes Video vom E-Transit Custom: https://youtu.be/n5zcPVsJ9-c

Was ist „Ford Pro“?

„Ford Pro“ – das „Pro“ steht für „Produktivität“ –, ist der Name eines 2021 unter dem Dach der Ford Motor Company gegründeten Fahrzeugdienstleistungs- und Vertriebsunternehmens, das weltweit agiert. „Ford Pro“ ist zugleich aber auch der Sammelbegriff – das „Eco-System“ – für ein modernes, ganzheitliches Servicekonzept, das sich mit einem breiten Angebot an Produkten (Nutzfahrzeugen) und praxisrelevanten Dienstleistungen aus einer Hand an Gewerbekunden aller Branchen und Grössen richtet und bereits mit der Auslieferung des Ford-Nutzfahrzeuges an den Kunden beginnt.

Vorrangiges Ziel von Ford Pro ist es, die Nutzer in ihren jeweiligen Geschäftsfeldern zu unterstützen und die Produktivität, das Wachstum und die Nachhaltigkeit ihrer Geschäftstätigkeiten zu steigern – beispielsweise indem die servicebedingten Ausfall- und Standzeiten von Ford-Nutzfahrzeugen, die mit einem FordPass Connect-Modem ausgestattet sind, durch eine intelligente und effiziente Planung/Steuerung der notwendigen Wartungs- und Reparaturarbeiten auf ein Minimum verringert werden.

Neuer E-Transit Custom wird in Ford Pro Eco-System integriert

Der vollelektrische Nachfolger von Europas meistverkauftem Transporter in seinem Segment1,2 wird in das Ford Pro Eco-System integriert werden – für die künftigen Nutzer des E-Transit Custom bedeutet dies massgeschneiderte Software-, Lade-, Service- und Finanzierungslösungen aus einer Hand.

Gleichzeitig wird dieses leichte E-Nutzfahrzeug seinen Beitrag zum globalen Plan der Ford Motor Company leisten, die CO2-Emissionen deutlich zu reduzieren und global bis 2050 CO2-Neutralität für alle Teile des Konzerns zu erreichen. Innerhalb von Ford hat Ford in Europa eine Vorreiterrolle. Schon 2035 will Ford of Europe „Zero-Emissions“ für alle Fahrzeugverkäufe und CO2-Neutralität für alle Standorte sowie Logistik und Zulieferer erreichen.

Die vollelektrische Architektur des E-Transit Custom ermöglicht eine Reichweite von voraussichtlich bis zu 380 Kilometern. Darüber hinaus bietet das Fahrzeug eine Anhängelast ähnlich der Diesel-Version. Seine fortschrittliche Konnektivität inklusive des bordeigenen FordPass Connect-Modems sorgt zudem für eine exzellente Vernetzung und eine verlässliche Anbindung an die Ford Pro-Infrastruktur. Das moderne, selbstbewusste Design des neuen E-Transit Custom überzeugt unter anderem mit neu ausbalancierten Proportionen sowie serienmässigen LED-Leuchten vorne und hinten.

„Dies ist ein Wendepunkt für Nutzfahrzeugkunden in Europa und ein weiterer wichtiger Meilenstein bei der Verwirklichung unserer Ford Pro-Ziele“, sagt Hans Schep, General Manager, Ford Pro, Europe. „Europas meistverkaufter Transporter in seinem Segment ist bereit für das vollelektrische Zeitalter – unterstützt durch unsere Ford Pro-Infrastruktur, mit der die Nutzer die Betriebszeit ihrer Fuhrparks optimieren und damit die Produktivität ihres Unternehmens spürbar steigern können“.

„Pro Power Onboard“ für den Betrieb von Geräten und Werkzeugen

Zu den Funktionen, die Ford auf Grundlage detaillierter Befragungen von Nutzfahrzeugkunden über ihren Berufsalltag entwickelt hat, zählt unter anderem „Pro Power Onboard“, das auch für den neuen E-Transit optional verfügbar ist. Es handelt sich dabei um 230-Volt-Steckdosen im Fahrzeug, die über die Fahrzeugbatterie mit Bordenergie versorgt werden und sich zum Beispiel für die Kühlung der Fracht nutzen lassen oder auf der Baustelle für den Betrieb von Geräten und Werkzeugen verwendet werden können, für die andernfalls ein externes Strom-Aggregat erforderlich wäre.

Die neuen Transit Custom-/Tourneo Custom-Modelle einschliesslich der beiden vollelektrischen Versionen (E-Transit Custom und E-Tourneo Custom) werden von Ford Otosan, dem Joint Venture von Ford in der Türkei, am Standort Kocaeli gebaut werden – dort läuft auch der neue E-Transit vom Band. Ford Otosan hatte kürzlich angekündigt, zwei Milliarden Euro in seine Produktionsanlagen zu investieren.

DER NEUE FORD F-150 RAPTOR 2022!

5-Lenker-Hinterradaufhängung mit Panhardstab

Die 5-Lenker-Hinterradaufhängung verfügt über extra lange Längslenker, um die Achsposition auf unebenem Gelände besser zu halten, einen Panhardstab und 24-Zoll-Schraubenfedern — die längsten in der Klasse. * Das Aufhängungsdesign in Kombination mit einer ausgefeilteren Motormanagementsoftware bedeutet, dass der Truck mehr Drehmoment an die Hinterräder senden kann, um schneller vom Start weg zu starten, schneller zu beschleunigen und ein besseres Ansprechverhalten auf das Gaspedal zu erreichen, während gleichzeitig Komfort, Stabilität, Handling, Kontrolle und Traktion bei Geschwindigkeit bereitgestellt werden. 

Sportlich abgestimmte Stoßdämpfer — vorne und hinten — FOX Racing Shox TM mit Live Valve-Technologie

Raptor verfügt über seine größten Stoßdämpfer aller Zeiten — die internen Bypass-Stoßdämpfer FOX Live Valve TM der nächsten Generation mit modernster elektronischer Steuerungstechnologie. Sie bieten eine positionsabhängige Einstellbarkeit der Dämpfung, die entwickelt wurde, um Wärmestaus besser zu widerstehen und noch schneller auf Geländeänderungen zu reagieren, um bei ausgedehnten Wüstenläufen mehr Vertrauen zu haben. Die größeren Stoßdämpferkörper aus eloxiertem Aluminium sind mit einer brandneuen, reibungsarmen Stoßdämpferflüssigkeit gefüllt, die speziell entwickelt wurde, um die Reibungsverluste im Dämpfer zu verringern und so den Komfort im Gelände und auf der Straße zu verbessern. Neue elektronisch gesteuerte Basisventile sind rennerprobt, mit einem verbesserten Design, das bei Wüstengeschwindigkeiten eine Dämpfung von über 1.000 Pfund pro Kurve ermöglicht. 

3,5-Liter- EcoBoost Hochleistungs-V6

Von sanft zu wild auf dem unbarmherzigsten Terrain, wo der Baja-gezüchtete F-150 Raptor mit seiner außergewöhnlichen Leistungsfähigkeit, beginnend mit roher Kraft, überragt. Unter der einzigartigen Raptor -Haube befindet sich der 3,5-Liter-Twin-Turbo HO EcoBoosteFrflitt_ 24 ue Ventilen, Ford-Port- und Direkteinspritzung (PFDI) und 10-Gang-Automatikgetriebe, der enorme 450 PS und 510 lb.- erzeugt. ft. des Drehmoments. * , ** Nur für Raptor erhältlich , Ihre Offroad-Abenteuer sind jetzt noch viel wilder. 

Thomas Kuriger verlässt die ST Dynamics AG

Nach 5 Jahren ST Dynamics AG verlässt Herr Kuriger, aus persönlichen Gründen, den Betrieb auf eignen Wunsch.

Herzlichen Dank für die tollen gemeinsamen Jahre, wir wünschen Dir alles Gute für Deine Zukunft, wir werden Dich vermissen.

Hier noch einige Worte von Herrn Kuriger an unseren Kundenstamm.

 

«Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Liebe Freunde und Bekannte,

 

Ich möchte mich für die langjährige Treue und Ihr Vertrauen in unserer Firma und mich ganz herzlich bedanken. Umso grösser ist deshalb mein Bedauern, mich von unserer geschätzten Kundschaft und den Mitarbeitern zu verabschieden. Per Ende 2021 werde ich die ST Dynamics AG verlassen. Der Grund für meinen Entscheid liegt in der für mich zu zeitintensiver Stelle als Mitglied der Geschäftsleitung und die damit verbundene fehlende Zeit im Privatleben.

Trotz meines Austrittes dürfen Sie versichert sein, dass Sie weiterhin kompetent bedient und beraten werden. Herr Sefik Dacic, welcher von Anfang an mit mir gemeinsam die Firma aufgebaut und geführt hat, wird den gewohnten Service weiterhin garantieren.

Zum Schluss ist es mir ein grosses Bedürfnis, Ihnen nochmals meinen Dank auszusprechen.

 

Ihr

Thomas Kuriger»

FAHRER DES FORD KUGA MIT PLUG-IN-HYBRID-ANTRIEB LEGEN WENIGER TANKSTOPPS EIN, UM CO2 EMISSIONEN ZU SENKEN.

  • Ford Kuga Plug-in-Hybrid-Fahrer haben im vergangenen Jahr jeweils über 1.100 Kilogramm CO2 im Vergleich zum Betrieb eines reinen Benziners eingespart, dies ergab eine Erhebung von Ford auf Basis von WLTP-Emissionswerten
  • Analyse anonymisierter Daten zeigt, dass Kunden ihren Ford Kuga PHEV an 71 Prozent der Fahrtage aufladen und die Hybrid-Flexibilität auch bei Urlaubsfahrten ausschöpfen
  • Der Ford Kuga war Europas meistverkaufter Plug-in-Hybrid (PHEV) im Jahr 2021 und verzeichnete den niedrigsten CO2-Ausstoss (kombiniert) sowie die geringsten Betriebskosten in seinem Segment, auch dank seines effizienten Stromverbrauchs

Fahrer von Europas meistverkauftem Plug-in-Hybridfahrzeug – dem Ford Kuga PHEV – sparten gemäss einer Datenanalyse von Ford innerhalb eines Jahres so viele CO2-Emissionen ein, wie theoretisch auf einer Autofahrt von London nach Buenos Aires und wieder zurück angefallen wären. Anonymisierte Kundendaten aus ganz Europa ergaben, dass die durchschnittliche jährliche Fahrstrecke etwas mehr als 10.000 Kilometer betragen hat. Bei Zugrundelegung von homologierten WLTP-Emissionswerten würde ein Ford Kuga Plug-in-Hybrid auf der gleichen Strecke rund 1.110 Kilogramm weniger CO2 ausstossen als ein vergleichbarer Ford Kuga mit 1,5-Liter-EcoBoost-Benzinmotor1. Die Daten zeigten auch, dass Kuga Plug-in-Hybrid-Fahrer daran interessiert sind, ihr Fahrzeug stets aufgeladen zu halten, wobei fast die Hälfte aller Ladevorgänge über Nacht stattfindet. Kurze Aufladungen von ein bis zwei Stunden am Tag waren ebenfalls beliebt. Ford geht davon aus, dass die Ladehäufigkeit durch PHEV-Fahrer mit dem Ausbau der Ladeinfrastruktur weiter zunehmen wird.

Der Ford Kuga Plug-in-Hybrid war 2021 markenübergreifend das meistverkaufte PHEV in allen europäischen Märkten und übertraf seinen nächsten Segmentkonkurrenten um mehr als 17 Prozent. Der Absatz von Plug-in-Hybrid- und vollelektrischen Automobilen machte 19 Prozent aller im Jahr 2021 verkauften Neufahrzeuge aus, bei Dieselfahrzeugen waren es 21,7 Prozent2. Drei von vier verkauften Ford Kuga-Modellen waren ein Plug-in-Hybrid oder ein Vollhybrid3.

„Nicht jeder Kunde ist bereit oder in der Lage, direkt von einem Benziner oder Diesel zum vollelektrischen Fahrzeug zu wechseln. Deshalb haben wir unseren Kuga Plug-in-Hybrid entwickelt, der das Beste aus beiden Welten bietet“, sagte Glen Goold, Ford Kuga Vehicle Line Director, Ford of Europe. „Ford setzt sich für eine elektrifizierte Zukunft ein. Moderne Fahrzeuge wie der Ford Kuga Plug-in-Hybrid helfen den Kunden, diesen Schritt mit uns zu gehen“.

DER NEUE FORD RANGER

  • Ford hat rund 5.000 Kunden auf der ganzen Welt befragt, um nach ihren Wünschen den perfekten Pick-up für Arbeit, Familie und Freizeit zu bauen
  • Der neue Ranger kommt nächstes Jahr auf den Markt und tritt in der Schweiz mit 4- und 6-Zylinder-Turbodiesel-Motoren an
  • Je nach Motorisierung 6-Gang-Schaltgetriebe beziehungsweise 6- oder 10-Gang-Automatikgetriebe
  • Ausser einem temporär zuschaltbaren Allradantrieb ist für den neuen Ranger nun auch ein permanentes 4WD-System verfügbar
  • Aufgewertetes Chassis und weiter verbessertes Fahrwerk vereinen sicheres Handling mit exzellentem Federungskomfort bei leerem wie bei voll beladenem Ford Ranger
  • Leichter Zugang zur Pritsche und höhere Funktionalität  

 

Pritschenwagen-Fans horchen weltweit auf, denn Ford präsentiert heute den neuen Ranger*. Die jüngste Generation der erfolgreichen Pick-up-Baureihe kommt ab 2022 in über 180 Ländern auf den Markt, darunter auch in der Schweiz, und setzt einmal mehr die Massstäbe in ihrem Segment. Ford bietet die neue Ranger-Generation in der Schweiz wahlweise mit 4- oder 6-Zylinder-Turbodieselmotoren, mit manuellem oder Automatikgetriebe sowie mit temporär zuschaltbarem oder permanentem Allradantrieb an. Der neue Ford Ranger ist so vielseitig und so leistungsfähig wie nie zuvor. Mit seinem markanten Design, der konstruktiv verankerten Robustheit und zahlreichen smarten Detail-Lösungen empfiehlt er sich als idealer Allrounder für alle, die in ihrem Beruf oder in der Freizeit auch mal die Grenzen befestigter Strassen überwinden wollen und die sich einen verlässlichen Begleiter für die Herausforderungen des Alltags wünschen.

Der neue Ranger wird in Europa vorausichtlich ab Ende 2022 bestellbar sein, die ersten Exemplare werden dann Anfang 2023 an die Kunden ausgeliefert. Die Versionen, die in Europa verkauft werden, rollen im Ford-Werk in Südafrika vom Band. Die technischen Details, die genauen Markteinführungstermine sowie die Verkaufspreise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Der aktuelle Ranger ist in Europa Marktführer im Pick-up-Segment und hat kürzlich mit 45.539 Einheiten einen neuen Verkaufsrekord aufgestellt, was einen Marktanteil von 39,9 Prozent entspricht. „Der Ranger setzt seinen Höhenflug in Europa mit rekordverdächtigen Verkaufszahlen fort“, so Hans Schep, General Manager, Nutzfahrzeuge, Ford of Europe. „Der leistungsfähigste und vielseitigste Ranger, den es je gab, wird noch besser das Lebensgefühl vermitteln, das unsere Kunden schätzen.“

 

Der neue Ranger rollt ab Frühjahr 2022 im Ford-Werk in Thailand sowie – für die Versionen, die unter anderem in Europa verkauft werden –, in Südafrika vom Band. Weitere Produktionsstätten in anderen Ländern, die technischen Details, die genauen Markteinführungstermine sowie die Verkaufspreise werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Jim Farley, Präsident und Chief Executive Officer der Ford Motor Company: „Der Ford Ranger war schon immer ein zuverlässiger Partner für Kleinunternehmer, Landwirte, Familien, Abenteurer, kommerzielle Flottenbetreiber und für viele andere Kunden mehr in weltweit über 180 Märkten. Der neue Ranger ist nicht nur ein Produkt, das unsere Kunden lieben werden, sondern er wird auch uns dabei helfen, starke und dauerhafte Beziehungen zu ihnen aufzubauen. Ich bin mir sicher: Der neue Ford Ranger ist genau der Pick-up, den die Menschen haben und erleben wollen.“

0.9 Ford Deal!

So kann der Herbst kommen.
Starten Sie mit neuem Elan in die Saison:
Mit unserem Ford Deal profitieren Sie jetzt von einer Leasingrate von sagenhaften 0.9% auf alle Ford Personenwagen. Zum Beispiel ist der Ford Puma schon ab Fr. 129.- pro Monat, der Ford Kuga ab Fr. 149.- pro Monat und der Mondeo Hybrid ab Fr. 259.- pro Monat erhältlich. Entdecken Sie jetzt weitere attraktive Angebote unserer Modelle.

Die Ford Business-Weeks

WALLISELLEN, im April 2021 – Die Ford Business Weeks richten sich diesen Frühling mit massgeschneiderten Angeboten an Unternehmen und deren Bedürfnisse. Ganz gleich ob Kompaktwagen, SUV oder Transporter, Ford bietet vom 1. April bis 31. Mai 2021 allen Geschäfts- und Gewerbekunden vorteilhafte Konditionen an.

Eine Vielzahl von Ford Transit und Ford Business Centern wie auch viele weitere Ford Händler laden vom 1. April bis am 31. Mai schweizweit an spezielle Anlässe ein. Kunden profitieren während diesem Zeitraum von besonders attraktiven Leasing- und Kaufkonditionen auf ausgewählte Modelle.

Speziell die elektrifizierten Ford Personenwagen und Nutzfahrzeuge stehen im Fokus. Beginnend mit dem Ford Fiesta und dem Ford Puma ist dieses Jahr beinahe jede PW- und Nutzfahrzeug-Modellreihe um mindestens eine elektrifizierte Variante erweitert worden.

Der neue Ford Fiesta

  • Ford Fiesta-Facelift setzt auf starke Karosserie-Design-Akzente und vielseitige Ausstattungsvarianten bis hin zu drei exklusiven Vignale Top-Versionen
  • Fortschrittliche neue Technologien umfassen Matrix LED-Scheinwerfer mit blendfreiem Fernlicht, 12,3 Zoll grosse digitale Instrumententafel und Assistenz-Funktionen wie die Falschfahrer-Warnung
  • Elektrifizierter Ford Fiesta EcoBoost Hybrid mit 48-Volt-Technologie vereint Verbrauchseffizienz mit Fahrspass – 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe bietet Komfort
  • Ebenfalls überarbeitet: der sportliche Ford Fiesta ST

WALLISELLEN, 16. September 2021 – Ein selbstbewusster Auftritt mit einem starken Design und neuen Fahrer-Assistenzsystemen sowie fortschrittlichen Mild-Hybrid-Antriebslösungen: Mit einem umfassenden Facelift macht Ford die aktuelle Generation seines Kleinwagen-Bestsellers Fiesta fit für den Start in die nächste Produktionsphase. Der in Köln-Niehl gebaute Drei- und Fünftürer vereint ab sofort ein kraftvolles Design-Update sowie Assistenz- und Konnektivitäts-Lösungen auf dem aktuellen Stand der Technik mit einer Vielfalt an Ausstattungslinien, die sich künftig mit eigenständigen Design-Elementen klarer voneinander unterscheiden werden.

Die Einstiegs-Versionen Trend (ab 16.250 Schweizer Franken) und Cool & Connect (ab CHF 17.900 Schweizer Franken). Darüber angesiedelt sind die Ausstattungsversionen Titanium, Active und ST-Line – von diesen drei Ausstattungsversionen gibt es jeweils noch eine „X“ und eine „Vignale“-Version.

  • Die Komfortablen: Titanium / Titanium X und Titanium Vignale kombinieren maximalen Komfort mit einem eleganten Auftritt.
  • Die Crossover: Active / Active X und Active Vignale fühlen sich Off Road genauso wohl wie auf der Strasse
  • Die Sportlichen: ST-Line / ST-Line X und ST-Line Vignale sehen innen wie aussen sportlich aus und fahren sich auch so.

Sein Debüt feiert auch der Ford Fiesta ST, der ebenfalls ein Facelift erhält und in der Ausstattungsversion „X“ ausgeliefert wird (Preis ab 32.450 Schweizer Franken)*. Der von Ford Performance entwickelte dreitürige Kompaktsportler setzt mit adaptiven LED-Matrix-Scheinwerfern, einem überarbeiteten Kühlergrill und anderen markanten Details ebenso Zeichen wie mit der aussergewöhnlichen Farboption Mean Green Metallic. Die neuen Ford Performance-Sportsitze mit Ford Performance Polsterung Sensico in Leder-Optik/Stoff hat Ford selbst entwickelt. Das maximale Drehmoment des 1,5 Liter grossen und 147 kW (200 PS) starken EcoBoost-Dreizylinders legt um zehn Prozent zu und erreicht nun 320 Newtonmeter (Nm).

Reifenwechseltage Herbst 2021

Unsere Allseits beliebten Reifenwechseltage im Herbst

Die Tage werden wieder kürzer und die Winterzeit naht, zeit auf Winterreifen zu wechseln. Auch dieses Jahr bieten wir, wieder unsere Allseits beliebten Reifenwechseltage an. Profitieren Sie von den kurzen Wartezeiten und geniessen Sie in der Zwischenzeit einen feinen Kafi. 

Brauchen Sie neue Reifen? Wir beraten Sie gerne!

Unsere neuen Kundenwaschkarten!

Unsere neuen Kundenwaschkarten sind da!

Die Kundenwaschkarte ist Kostenlos und erfordert nur Fr. 10.- Depot die Sie zurückerhalten beim Kündigen und Abgeben der Karte.
Bestellen Sie Ihre neue Kundenwaschkarte oder Laden Sie Ihr Guthaben ganz einfach unter folgendem Link auf.
https://www.stdynamics.ch/kontakt/kontaktformular-2.html

Profitieren Sie jetzt von unseren Rabatten!
Bei Einzahlungen von Fr. 100.- bis Fr. 299.- erhalten sie 10% Rabatt,
bei Einzahlungen von Fr. 300.- bis Fr. 499.- erhalten sie 15% Rabatt 
und bei Einzahlungen von Fr. 500.- und aufwärts erhalten sie 20% Rabatt.

Neue Hygiene Vorschriften des Bundes

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden

Aufgrund der neuen Bestimmungen des Bundesrates möchten wir Sie gerne darüber informieren, dass wir bis auf weiteres zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da sind.

Unser Kundendienst und die Werkstatt bleiben, unter Einhaltung der geforderten Hygienemassnahmen, geöffnet.

Die getroffenen Vorsichtsmassnahmen für einen sorgenfreien Besuch bei uns:

  • Wir schützen Ihr Fahrzeug mit endsprechenden Schutzmaterial, insbesondere Lenkrad, Sitz und Wählhebel.
  • Ihr Türgriff und Fahrzeugschlüssel werden vor Rückgabe desinifiziert. 
  • Sie dürfen Ihren Schlüssel, trotz unserer Anwesenheit auch in den Schlüsseleinwurf, neben dem Werkstatt-Tor einwerfen und diesen auch mit dem abgemachten Schlüsselcode abholen kommen.
  • Unsere Mitarbeiter sind angewiesen, im Falle eines Kundenkontaktes Abstand zu halten und auf das Händeschütteln zu verzichten. 
  • Mitarbeitende und andere Personen halten 1.5m Distanz zueinander
  • Der Betrieb stellt sicher, dass alle Personen in seinen öffentlich zugänglichen Innenräumen die Vorschrift kennen und einhalten. In nicht öffentlich zugänglichen Bereichen wie z.B. Werkstatt, oder BackOffice sind Masken nur in Situationen vorgeschrieben in denen der Mindestabstand von 1.5 m nicht eingehalten werden kann.
  • Die Mitarbeitenden waschen sich mit Wasser und Seife oder desinfizieren die Hände, bei der Ankunft am Arbeitsplatz, zwischen Bedienung von Kundschaft sowie vor und nach Pausen.

Wir wünschen Ihnen eine gute Gesundheit und Hoffen das die Corona-Pandemie bald ein rasches Ende findet. 

Ihr Team ST Dynamics AG

Ein neuer Herausforderer!

  • Neue Ära im Rallye-Sport: Allradgetriebener Ford Puma Rally1 kombiniert 1,6-Liter-Turbomotor und 100 kW (136 PS) starken Plug-In-Hybrid-Antrieb
  • Neues Wettbewerbs-Fahrzeug für die erste Liga der Rallye-Weltmeisterschaft basiert auf dem kompakten, für seine Agilität gerühmten Crossover-Modell Ford Puma
  • Die Rallye Monte Carlo 2022 läutet beim Debüt des neuen Puma Rally1 das nachhaltige Zeitalter im Rallye-Sport mit Kraftstoffen auf synthetischer und biologischer Basis ein

WALLISELLEN, 8. Juli 2021 – Das M-Sport Ford World Rally Team (WRT) setzt ab der Saison 2022 auf den Ford Puma Hybrid* als Basis für das Engagement in der Rallye-Weltmeisterschaft. Ein erster Prototyp des allradgetriebenen „Puma Rally1“ mit 1,6 Liter grossem Turbomotor und innovativem Plug-In-Hybrid-System mit 100 kW (136 PS) Zusatzleistung und 3,9 Kilowattstunden (kWh) Batteriekapazität feiert heute im Rahmen des Goodwood Festival of Speed in Grossbritannien seine Weltpremiere. Der neue Puma Rally1 geht im Januar 2022 bei der berühmten Rallye Monte Carlo erstmals an den Start. Das neue Rallye-Fahrzeug löst den erfolgreichen Ford Fiesta WRC (World Rally Car) ab, der seit 2017 drei Weltmeistertitel errungen hat. Ford arbeitet bereits seit 1997 mit M-Sport in der Rallye-WM zusammen. Auf das Konto der Partnerschaft gehen insgesamt sieben WM-Titel und mehr als 1.500 gewonnene Wertungsprüfungs-Bestzeiten.

Ford stellt mit dem Puma Rally1 gleich in zweierlei Hinsicht die Weichen neu. Zum einen passt das Crossover-Modell hervorragend zur grundlegenden Charakteristik des Rallye-Sports – viele Weltmeisterschafts-Läufe führen über unbefestigte, mitunter sehr raue Strassen. Vor kurzem gab die Rallye-WM sogar ihr Comeback auf den brutalen Sandpisten der berühmten „Safari“ in Kenia. Zum anderen spiegelt der Puma Rally1 auch das Bekenntnis von Ford zur Elektrifizierung seiner Produktpalette wider. Bereits 2026 will der Hersteller in jeder PW-Baureihe durch die Einführung von rein elektrisch angetriebenen Fahrzeugen oder Plug-In-Hybrid-Modellen eine Null-Emissions-Alternative ins Angebot aufnehmen. Für 2030 ist der vollständige Wechsel hin zur Elektromobilität geplant.

„Ford bekennt sich zu 100 Prozent zur elektrischen Zukunft der Mobilität“, erläutert Mark Rushbrook, als Direktor von Ford Performance für die weltweiten Motorsport-Engagements des Herstellers verantwortlich. „Schon immer haben wir unter dem gnadenlosen Erfolgsdruck des Wettbewerbs viele Innovationen entwickelt, die anschliessend unseren Serienmodellen zugutekamen. Jetzt wird der Puma Rally1 von M-Sport Ford die Hybrid-Technologie dem ultimativen Test aussetzen und beweisen, dass diese Antriebs-Philosophie faszinierende Performance ermöglicht.“

Mit dem Puma Rally1 von M-Sport geht Ford für mindestens drei weitere Jahre in der Topklasse der Rallye-Weltmeisterschaft an den Start. Der Plug-In-Hybrid-Antrieb kommt auf Verbindungsetappen und bei emissionsfreier Fortbewegung durch Ortschaften oder im Service-Park zum Einsatz, steigert aber im wahrsten Sinne des Wortes selbst im Wettbewerb die Spannung: Auf den Wertungsprüfungen können die Fahrer mehrmals für jeweils drei Sekunden den elektrischen Zusatzschub von 100 kW (136 PS) aktivieren – eine Option, die auch aus taktischer Sicht interessante neue Aufgabenfelder für Rallye-Strategen eröffnet.

Die zugrunde liegende Technologie gewinnt Energie zurück, die sonst beim Bremsen oder Dahinrollen des Fahrzeugs nutzlos verloren gehen würde, und speichert sie in einer Batterie. Dort steht sie einem Elektromotor zur Verfügung, der wahlweise zur Verbrauchsreduzierung oder Performance-Steigerung einspringt. Hinzu kommt die Möglichkeit, den Puma Rally1 ebenso wie zum Beispiel den Ford Kuga Plug-In-Hybrid (PHEV) an einer externen Steckdose aufzuladen. Im Service-Park der Rallye-Weltmeisterschaft genügen für eine komplette Batteriefüllung von 3,9 kWh voraussichtlich 25 Minuten – die Dauer eines normalen Reparatur- und Wartungsstopps.

Ein spezielles Gehäuse schützt die luft- und wassergekühlte Batterie, die hohen Beschleunigungs- und Fliehkräften widerstehen muss, vor Beschädigungen im Falle eines Unfalls. Das Hybrid-System bringt insgesamt 95 Kilogramm auf die Waage. Auf das Konto der Ökobilanz zahlt darüber hinaus der neue Kraftstoff ein, der ab 2022 in der Rallye-WM verwendet wird: Er besteht komplett aus synthetischen und bio-basierten Eingangsstoffen und ist damit zu 100 Prozent nachhaltig.

„Die neue Fahrzeug-Generation bringt einen der grössten technologischen Umbrüche für die erste Liga des Rallye-Sports mit sich – die Einführung der Hybrid-Systeme beschert uns die leistungsstärksten Rallye-Autos aller Zeiten “, betont Malcolm Wilson, Geschäftsführender Direktor von M-Sport. „Sie spiegelt die Antriebstechnologie moderner Strassenfahrzeuge wider. Der neue Ford Puma Rally1 sieht einfach fantastisch aus. Wir freuen uns sehr, ihn beim ikonischen Goodwood Festival of Speed enthüllen zu dürfen. Wir alle von M-Sport sind fest entschlossen, unsere langjährige Partnerschaft mit Ford auch in Zukunft mit entsprechenden Ergebnissen erneut zu einem Erfolg werden zu lassen. Wir wollen in dieser neuen und aufregenden Ära des Rallye-Sports gemeinsam an vorderster Front kämpfen.“

*Verbrauchswerte nach § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Verfassung: Daten nicht verfügbar. Der Gesetzgeber arbeitet an einer Novellierung der Pkw-EnVKV und empfiehlt in der Zwischenzeit für Fahrzeuge, die nicht mehr auf Grundlage des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) homologiert werden können, die Angabe der realitätsnäheren WLTP-Werte.

Verbrauchswerte des Ford Puma nach WLTP (kombiniert): Kraftstoffverbrauch: 6,4-4,5 l/100 km; CO2- Emissionen (kombiniert): 145-119 g/km.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Seit dem 1. September 2018 hat das WLTP den Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das bisherige Prüfverfahren, ersetzt. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Die angegebenen Werte dieses Fahrzeugtyps wurden anhand des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt. Bitte beachten Sie, dass für CO2-Ausstoss-basierte Steuern oder Abgaben seit dem 1. September 2018 die nach WLTP ermittelten Werte als Berechnungsgrundlage herangezogen werden.

Offene stelle

Dynamic, für uns mehr als nur ein Wort. Es bedeutet die Leidenschaft zum Automobil, die grösste Ansprüche an uns selbst und an unsere Arbeit, um unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.
Ganz nach unserem Motto "Your Car,our passion"!

Automobil Diagnostiker / Automechaniker mit Ford Erfahrung / Automobil- Mechatroniker (m/w)

Für unser junges, motiviertes Werkstatteam suchen wir eine engagierte und leistungsbereite Persönlichkeit als

 

Automobil- Mechatroniker/ Automobil-Diagnostiker (m/w)

 

Ihre Hauptaufgaben:

  • Ausführen von anspruchsvollen Reparatur-, Service- und Unterhaltsarbeiten an  Fahrzeugen
  • Diagnostizieren, Bearbeiten und Lösen von technischen Problemfällen

  • Navigationsumbauten USA zu Europa

  Das erwarten wir:

  • Abgeschlossene Berufslehre als Automobil-Mecha-troniker/-in oder Automechaniker mit guten fachlichen Kenntnissen auf den Marken Ford, Chevrolet oder Dodge
  • Von Vorteil: Abgeschlossene weiterbildung zum Automobildiagnostiker
  • Einige Jahre Berufserfahrung
  • Rasche Auffassungsgabe, gute PC - Anwenderkentnisse
  • Selbständige und exakte Arbeitsweise
  • Kundenorientierung, positive Einstellung, freude an US-Fahrzeugen und Teamgeist
  • Sprachen: Deutsch in Wort und Schrift, von Vorteil: Einglish (Reparturanleitungen verstehen)
  • Führerausweis Kat. B

  Das bieten wir:

  • Interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit mit grosser Eigenverantwortung
  • Famieläres Arbeitsklima
  • Interessante Fahrzeuge (Modern US - Cars)
  • Umfassende und sorgfältige Einführung
  • Angenehmes Arbeitsklima in einem jungen motivierten Team 
  • Attraktive Anstellungsbedingungen, Zeitgemässe entlöhnug
  • Moderner, gut Ausgestatteter Arbeitsplatz

 

Sind Sie ein engagierter Machertyp und bereit für diese neue Herausforderung? Ein verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit interessanter Eigenverantwortung wartet auf Sie.

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per e-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Link zur Jobanzeige auf Jobs.ch:

https://www.jobs.ch/de/stellenangebote/detail/10499149/?source=vacancy_search

Jetzt bei uns!

Mustang Mach-E

Mit Hochspannung erwartet: der neue Ford Mustang Mach-E. Das erste vollelektrische SUV von Ford wird Sie mit seinem revolutionären Design, wegweisenden Technologien und einer maximalen elektrischen Reichweite von bis zu 610 km4 begeistern.

Erleben Sie ein völlig neues Fahrgefühl und eine überragende Beschleunigung, die in der GT-Variante des neuen Ford Mustang Mach-E mit 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h ihren Höhepunkt findet.

Die Neue Corvette C8 Convertible bei uns erhältlich

Die Cabrio-Version

Die Chevrolet Corvette der achten Generation weist seit ihrer Einführung im Jahr 1953 die bedeutendsten Änderungen am Typenschild auf. Dieses neue C8-Modell verfügt nicht nur über einen Motor in der Mitte des Fahrzeugs, sondern die Cabrio-Version ist jetzt ein einziehbares Hardtop für das erstes Mal. Diese beiden Änderungen haben Wunder für den Verkauf des Cabriolets bewirkt.

Leistung und Kofferraum

Die Ingenieure von Chevy konnten das Gewicht des Hardtop-Cabrio-Mechanismus auf nur 80 Pfund reduzieren, was bedeutet, dass die Leistung praktisch identisch mit der des Coupés ist. Aus praktischen Gründen bieten beide Modelle jetzt genau den gleichen Kofferraum, sodass bei der Entscheidung für das Cabrio keine Kompromisse mehr bestehen.

Die neue Corvette C8

Präzision ab der ersten Sekunde

Dieser brandneue Mittelmotor-Sportwagen ist so viel mehr als nur „die nächste Generation“ - er ist das nächste Level. Das Corvette Stingray Coupé und das Cabrio sind präzise und leistungsstark zugleich und wurden von Grund auf neu gestaltet. So weckt jede Fahrt Begeisterung. Was passiert, wenn man das berühmte Vermächtnis von Small-Block-Motoren noch verbessert? Man erhält den neuen 6,2L LT2 V8. Ein kompromissloses Kraftpaket, das optimiert wurde, um für bessere Fahreigenschaften noch tiefer im Fahrzeug positioniert.

Ein neues Herz

 Das Herzstück der neuen Corvette bildet ein 6,2-Liter-V8-Motor, der wie ein Schmuckstück in der Vitrine unter der durchsichtigen Fiberglas-Haube sitzt. Der Sauger leistet 502 PS und setzt ein maximales Drehmoment von 637 Newtonmetern frei, dass bei 5150 Umdrehung pro Minute anliegt. Angeflanscht ist der V8-Motor an ein völlig neu entwickeltes Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe.

Neue Generation C8

Die achte Generation der Corvette ist mit einem konventionellen Fahrwerk ausgestattet, dass sich allerdings bei Bedarf um vier Zentimeter anheben lässt. Adaptive Dämpfer gibt es in dem Performance-Paket "Z51" mit dem die Corvette in nur 2,9 Sekunden die 0-100 km/h knackt. In der Ausstattungsvariante verfügt die Corvette C8 Stingray (2020) zudem über größere Bremsen, eine geänderte Achsübersetzung, einen Sportauspuff und eine verbesserte Aerodynamik sowie Kühlung. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 312 km/h angegeben.

Design

Die C8 schiebt eine spitze Nase durch den Wind. Darunter öffnet sich ein großes Kühlermaul. Auf der Haube sitzen weit nach hinten reichende Scheinwerfer. Die weit vorne angesetzte Windschutzscheibe steigt flach an. Die eingezogenen Flanken münden hinter den Türen in Kühlluftschächten für den V8.

Dodge Muscle Cars & SUVS

UNERBITTLICH. KOMPROMISSLOS.

Der Dodge ist das ultimative US-amerikanische Muscle Car, mit einer Tradition, die bis 1900 zurückreicht. Als offizieller Importeur arbeiten wir direkt mit dem Hersteller zusammen und sind stolz, eine große Palette an Modellen und Ausstattungsvarianten für den europäischen Markt anbieten zu können, um allen Preisvorstellungen und Wünschen gerecht zu werden.

Wählen Sie aus unserer spannenden Modellreihe.

Dodge Challenger 

 

Das legendäre US-Musclecar beschleunigt auch in der vierten Generation den Puls von Kennern und neuen Auto-Enthusiasten gleichermaßen. Das Erfolgsrezept bleibt unverändert: explosive Leistung, souveränes Fahrverhalten und eine kompromisslose Optik.An der Spitze der beeindruckenden Modellpalette steht mit dem 717 PS starken Charger SRT® Hellcat eines der schnellsten und stärksten Straßenfahrzeuge aller Zeiten.

Dodge Charger

 

Wenn uns die Geschichte eines gelehrt hat, dann ist es, dass man seine Vorfahren respektieren und seine Wurzeln nicht vergessen sollte. Der Dodge Charger, das einzige viertürige US-Musclecar, ist seinen Wurzeln als automobile Legende von Anfang an treu geblieben und bietet auch heute noch die extremen Fahrleistungen, die die Herzen seiner Fans höher schlagen lassen und jede Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Dodge Durango

Manche nennen es Sturheit, wir nennen es Beharrlichkeit. Tatsächlich ist es eine Eigenschaft, die in den jahrhundertealten Genen von Dodge liegt: unbeirrt Fahrzeuge zu bauen, die keine Kompromisse machen. Wir finden zum Beispiel nicht, dass gute Verbrauchswerte und hohe Leistung sich gegenseitig ausschließen – oder dass Platz für sieben Insassen bedeutet, sich beim Gepäck einschränken zu müssen. Vor allem aber finden wir nicht, dass ein SUV rein funktional sein sollte, sondern sind davon überzeugt, dass er seinen Insassen einen gewissen Luxus und ein edles Ambiente bieten sollte. Wenn es darauf ankommt, lässt der Durango keine Wünsche offen: Motorleistung und Anhängelast suchen in dieser Klasse ihresgleichen, und eine umfangreiche Ausstattung sorgt dafür, dass Du und Deine Familie unterwegs stets eine gute Vernetzung und Unterhaltung genießen können.

Der Neue Ford Explorer Hybrid

Glatt. Geräuschlos. Leistungsfähig.

Ebenso geeignet für befahrene Stadtstrassen als anspruchsvolles Gelände. Die fortschrittliche Plug-In Hybrid-Technologie (PHEV) des Ford Explorer kombiniert einen batteriebetriebenen Elektromotor mit seinem beeindruckenden 3,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor mit Turboaufladung und bietet eine kombinierte Hybridleistung von 450 PS bei herausragendem Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoss. Eine Auswahl von vier Elektrofahrzeugmodi (EV) bedeutet, dass Sie entscheiden können, ob Sie mit Strom aus dem Elektromotor (EV Now), dem Benzinmotor (EV Later), über eine Kombination aus beiden (EV Auto) fahren oder den Motor verwenden, um die PHEV-Batterie (EV Charge) aufzuladen. So meistern Sie problemlos jedes Gelände, während Sie in der Stadt sauber, geräuschlos und raffiniert fahren.

Stressfreies Aufladen

Der Ford Explorer bietet Ihnen eine beeindruckende Elektrofahrzeug-Reichweite von bis zu 40 km. Die PHEV-Batterie kann an den meisten öffentlichen Ladestationen aufgeladen werden. Alternativ wird ein Haushaltsladekabel mitgeliefert, das überall dort verwendet werden kann, wo Sie Zugang zum Stromnetz haben. Um die Effizienz zu maximieren, verwendet das System auch eine Kombination aus regenerativer Bremsung und Leistung des EcoBoost-Motors, um die Batteriereichweite während der Fahrt zu verlängern.

Bezwingen Sie jedes Terrain

Glatte Fahrbahnen in der Stadt oder steiniges Gelände abseits der Strassen: Wo auch immer Sie fahren, der Explorer wurde dafür gebaut, die Kontrolle zu maximieren. Wählen Sie aus sieben verfügbaren Fahrmodi, welche die Fahrzeugleistung optimal auf die Fahrbedingungen abstimmen. Das System verändert die Beschleunigungs-, Lenkungs- und Federungsempfindlichkeit und arbeitet gleichzeitig mit der Traktions-, Stabilitäts- und Bergabfahrkontrolle um optimale eine Kontrolle in jeder Einstellung zu bieten. Wählen Sie zwischen: Normal, Gelände, Schnee/Sand, Rutschig, Sport, Abschleppen oder für verbesserte Effizienz, den Eco-Modus. Die Schlüsselinformationen werden über das digitale 12,3-Zoll-Kombiinstrument des Explorer angezeigt, das zwischen einzigartigen Farbthemen wechselt, je nachdem, welchen Fahrmodus Sie ausgewählt haben.

Der Neue Ford Puma

Entwickelt, damit Sie das Beste aus dem modernen Leben von heute herausholen können.

Neben dem innovativen Design, bei dem der Mensch ganz im Zentrum steht, beeindruckt er durch sein kühnes SUV-Aussenstyling und einen ausgeklügelten Hybrid-Antrieb:

Der Ford Puma sucht Ihre Aufmerksamkeit nicht – er verlangt sie still.

Die Neue Ära der Hybrid-Elektrofahrzeuge

Ein Schritt nach vorne

Das neue Zeitalter saubererer Hybrid-Elektrofahrzeuge ist hier und Ford Puma verkörpert diese neue Ära. Die Puma-Motoren bieten eine Auswahl an neuen, zukunftsweisenden, fortschrittlichen EcoBoost-Hybrid-Benzinoptionen und liefern eine hervorragende Leistung, einen beeindruckenden Kraftstoffverbrauch und deutlich niedrigere CO2-Emissionswerte als konventionelle, nicht hybride Motoren.

Technologien, die das Fahren zum Vergnügen machen

Der Ford Puma verfügt über eine Reihe innovativer Eigenschaften, die entwickelt wurden, um Ihr Fahrvergnügen zu verbessern. Zum Beispiel wählbare Fahrmodi und Ford Co-Pilot360, das eine beeindruckende Reihe von Assistenztechnologien umfasst, die Sie beim Beschleunigen, Bremsen und sogar Lenken unterstützen. Dazu gehören die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, Pre-Collision-Assist und der Ausweichassistent, die alle ein wachsames Auge auf die Strasse haben und Sie auf mögliche Gefahren aufmerksam machen.

Hier, um Sie zu schützen

Von der Warnung vor möglichen Kollisionsgefahren bis hin zu cleveren Systemen, die Ihnen helfen, Traktion und Stabilität zu erhalten: Ihre Sicherheit ist unser Anliegen. Deshalb ist der Ford Puma mit cleveren Assistenztechnologien ausgestattet, die Sie, Ihre Familie und andere Verkehrsteilnehmer schützen.

Inteligente Raumaufteilung

Das moderne Leben erfordert oft einen erfinderischen Ansatz, wenn es um die Aufteilung von Platz geht. Der Ford Puma nimmt sich diesem Thema mit seiner erstklassigen, kompromisslosen Heck-Laderaumkapazität an.

Neben stilvollem Flair und souveräner Präsenz wird das wunderschön geformte Äussere des Puma mit durchdachter Funktionalität abgerundet. Er bietet mit seinen Design-Details echte Vielseitigkeit.

Danke für Ihren Besuch an der Autoshow 2019

Einachsertreffen 2018 Schönenberg

ST Dynamics AG unterstützt die beiden Fahrer Sämi und Thomas. Der Gesamtsieg ging an Sämi und der 2. Platz an Thomas. Gratulation den Beiden!

Kerenzerbergrennen 2018

ST Dynamics AG unterstützt Hans Wyss mit dem Ford Capri Martini am Kerenzerbergrennen 2018.

AGVS Ausstellung

Wir danken Ihnen für Ihren Besuch an der GEWA 2017!


ST Dynamics im neuen Buch "Schwyzeconomy"

 Am 18. Oktober 2017 ist es soweit: Das neue Buch von Axel Bott (SYMEDIA VERLAG) mit dem Titel "Schwyzeconomy" wird getauft. Im Buch wird die Wirtschaft im Kanton Schwyz porträtiert. Was sind die entscheidenden Mehrwertstrategien für den Markterfolg und welche persönlichen Geschichten stehen dahinter?

Auch die Geschichte und der Werdegang der Garage Niederberger und der ST Dynamics AG werden porträtiert.
Hier finden Sie mehr ...


Die ST Dynamics AG gratuliert zum erfolgreichen Doppelabschluss

Es freut uns sehr unseren zwei Absolventen zur bestandenen Abschlussprüfung gratulieren zu dürfen.

Oliver Bielow hat die 4-jährige Lehre als Automobilmechatroniker erfolgreich bestanden. Wir sind stolz auf Oliver Bielow, der mit der Note 5.0 abgeschlossen und eine Medaille für den 2. Rang erhalten hat. Wir freuen uns, dass Oliver auch zukünftig bei uns im Betrieb als Mechatroniker arbeiten und unsere Kunden weiterhin kompetent beraten und betreuen wird.

Ahmed Abdallah, absolvierte die 2-jährige Lehre als Automobilassistent und schloss eine Ausbildung mit einem Top-Resultat (5.0) ab. Wir freuen uns, dass uns auch Ahmed erhalten bleibt und eine Zusatzausbildung zum Automobilfachmann starten wird.

Das ganze ST Dynamics Team gratuliert den zwei Absolventen herzlich und wünscht ihnen alles Gute für die Zukunft und weiterhin viel Freude an ihrem Beruf.


Die Garage Niederberger AG wird zur ST Dynamics AG

Nach über 60 Jahren ziehen wir uns per 31.12.2016 aus der Automobilbranche zurück, aber keine Sorge, wir haben für eine kompetente Nachfolge gesorgt.

Die langjährigen Mitarbeiter Thomas Kuriger und Sefik Dacic treten mit der neu gegründeten Firma ST Dynamics AG in die Fussstapfen der Garage Niederberger AG, unter welcher Kurt Niederberger weiterhin Ihr kompetenter Ansprechpartner sowie als Mentor für die jungen Gründer fungieren wird. Joe und Rita Niederberger ziehen sich langsam in ihren wohlverdienten Ruhestand zurück, betreiben aber weiterhin unter der Firma Garage Niederberger AG die Tankstelle an der Roosstrasse 20 und Hauptstrasse 58 in Wollerau.

Ausser dem Auftritt mit der neu gegründeten Firma ST Dynamics AG ändert sich für Sie nichts. Die Geschäftsräume, Fahrzeugvertretungen und vor allem das Know-How der bereits vorhandenen Mitarbeiter bleiben bestehen. Im Gegenteil, unsere Nachfolger haben sich zum Ziel gesetzt, sich und ihre Mitarbeiter kontinuierlich weiterzubilden um den bereits vorhandenen Kundenservice nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern weiter auszubauen und somit den Betrieb welcher vor über 60 Jahren von Anna und Josef Niederberger gegründet wurde, in deren und unserem Sinne weiter zu führen.

Thomas Kuriger, ist seit 8 Jahren bei der Garage Niederberger AG und seit 01.01.2016 stellvertretender Werkstattchef. Er hat sein Wissen durch langjährige Erfahrung und Weiterbildungen kontinuierlich erweitert und vertieft. Sefik Dacic, Automechaniker, Technischer Kaufmann und eidg. Dipl. Betriebswirtschafter HF, ist seit 4 Jahren Automobilverkäufer bei uns und seit 01.01.2016 Verkaufsleiter. Davor war er als Automechaniker und Kundendienstberater in der Automobilbranche tätig und hat sich dadurch ein fundiertes Fachwissen angeeignet.

Wir sind überzeugt kompetente Nachfolger gefunden zu haben und hoffen, dass Sie auch der Firma ST Dynamics AG unter der Leitung von Herrn Kuriger und Herrn Dacic Ihr Vertrauen schenken. In diesem Sinne bedanken wir uns nochmals herzlich für die langjährige Treue und tolle Zusammenarbeit.

Beste Grüsse

Joe Niederberger - Kurt Niederberger - Rita Niederberger